. .

Professionelle Zahnreinigung PZR Zahnarzt Praxis Leipzig - Ines Agthe

Kantstraße 26
04275 Leipzig
Telefon (0341) 3 91 26 63
Telefax (0341) 3 91 26 65
info@zahnarzt-agthe.de
www.zahnarzt-agthe.de

Professionelle Zahnreinigung – ein Plus in der Prophylaxe

Kurz vorweg: die professionelle Zahnreinigung (PZR) ersetzt nicht das tägliche Zähneputzen, ist jedoch ideale Ergänzung.

Neben dem täglichen Zähneputzen und Reinigen der Zahnzwischenräume ist die professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt das zweite Standbein zur Gesunderhaltung von Zähnen und Zahnfleisch.

Regelmäßig nach Bedarf, zum Beispiel ein- bis zweimal im Jahr, ergänzt die professionelle Zahnreinigung optimal das tägliche Zähneputzen. Wir empfehlen sie jedem, der möglichst viel für die eigenen Prophylaxe tun möchte. Und jedem Patienten mit erhöhtem Karies- oder Parodontoserisiko sowie bei besonderem Putzbedarf zum Beispiel beim Tragen von Zahnspangen, Prothesen, bei besonders eng stehenden beim Nachlassen der eigenen Kraft zum Putzen ...

Zahnreinigung bis in kleinste Zwischenräume

Bis in kleinste Zwischenräume, die in der täglichen Zahnpflege nur schwer oder gar nicht zu erreichen sind, erfolgt die professionelle Zahnreinigung. Dabei werden haftende, verfärbende und verhärtete Beläge (Zahnstein) entfernt, die der Nährboden für zahnschädigende Bakterien sind. Das ist besonders wichtig an schwer zugänglichen Stellen und an Übergängen zwischen Zahn und Zahnfüllung, Zahnspange oder Prothese.

Abschließend erhalten die Zähne eine Politur und Fluoridierung zur Kariesvorbeugung.

In unserer Zahnarztpraxis führt Schwester Bettina, zahnmedizinische Prophylaxehelferin, die professionelle Zahnreinigung durch. Mit allen Fragen zur Zahnreinigung können Sie an sie wenden.

Kosten professionelle Zahnreinigung / PZR

Die Kosten der professionelen Zahnreinigung / PZR hängen je nach Umfang und Aufwand individuell vom Patienten ab. Auskunft erhalten Sie in unserer Praxis.  ››  Kontakt

Einige Krankenkasen übernehmen Kosten anteilig für die professionelle Zahnreinigung. Fragen Sie Ihre Krankenkasse!